Freitag, 24. Juli 2015

KAL Regenbogendecke - Es geht los

Wuhuuu, ich freue mich riesig!!! der KAL beginnt! Startschuss! Ich freue mich und bin Mega-Aufgeregt. Hoffentlich mache ich alles richtig und verständlich.

Ihr könnt jederzeit einsteigen. Wichtig ist nur, dass ihr euch am Ende des KAL, also am 3.11. hier im Blog verlinkt, wenn ihr etwas Gewinnen wollt. wer keinen blog oder keine eigene Facebookseite hat, kann mir dann (und auch gerne jederzeit zwischendurch) seine Fotos per E-Mail schicken. Ich erstelle dann einen Blogeintrag und verlinke den für euch: oekolochic at t-online.de 

Also heute zeigen wir unsere Garne, machen die Maschenprobe und rechnen uns aus, wie viele Maschen wir brauchen.

Das ist mein Garn. Ich glaube, es heißt Eisvogel, gibt es nicht mehr bei Wollium, entspricht vllt. am ehesten Blue Velvet.

Und nun zum Muster. Bevor ihr loslegt, solltet ihr eine Maschenprobe machen. Dafür habe ich Den Mustersatz 4 mal angeschlagen, das sind 38 Maschen. Die Maschenzahl muss teilbar sein durch 8, plus 6 zusätzliche Maschen.4x8=32 +6=38

Angeschlagen wird mit der Sockenwolle bzw. der Wolle, die den Rand und die Umrandung der Waben bilden wird, die Kontrastfarbe.

Danach wechselt ihr zur Hauptfarbe.


Jetzt strickt ihr 6 Maschen rechts und hebt die nächsten 2 einfach ab. Dabei liegt der Faden hinter den abgehobenen Maschen.



Das ist das Muster für diese Reihe, bis zu den letzten 6 Maschen, die auch rechts gestrickt werden.


Die Rückreihe strickt ihr 6 Maschen links, 2 abheben, wobei der Faden diesmal vor den Maschen liegt.


Das ganze wird noch 2x wiederholt, ihr strickt also 6 Reihen. Danach wechselt ihr zur Kontrastfarbe. Achtet darauf, den Faden locker zu lassen, damit ihr das Muster nicht am Rand zusammen zieht.



Mit dem Kontrastgarn strickt ihr jetzt 2 Reihen rechte Maschen, also Hin- und Rückreihe rechts.



Dann gehts wieder mit der Hauptfarbe weiter. Ihr strickt jetzt das Muster versetzt: 2 Maschen rechts, 2 abheben, dann immer 6 rechts 2 abheben bis zu den letzten 2 Maschen, die strickt ihr wieder rechts.



Die Rückreihen strickt ihr Hauptfarbe linke Maschen, Kontrastfarbe abheben. Dann wieder 2 Reihen mit der Kontrastfarbe rechts stricken.



Das ist der Mustersatz, dann beginnt ihr wieder von vorn.






Jetzt könnt ihr die Maschenprobe machen.
Ihr messt dazu 10cm des Strickstückes aus und zählt die Maschen.




Bei mir waren es 24 Maschen auf 10 cm.
Ich möchte eine Decke von 150 cm breite stricken, mit 10 cm breitem Rand, das heißt ich brauche 2x10cm Rand und 130cm Muster.
Rechenbeispiel:
24 Maschen pro 10cm
130cm:10= 13
13x24=  312
Ich brauche also 312 Maschen. jetzt muss ich dass mit dem Mustersatz abgleichen, also geteilt durch 8 +6.
312:8=39
ich brauche also 39 mal das Muster. Weil ich aber noch 6 zusätzliche Maschen brauche, nehme ich nur 38 mal das Muster +6 Maschen:
38x8=304 +6= 310
Ich schlage also 310 Maschen für meine Decke an.

Dann stricke ich das Muster.

Ok, das wärs.

Jetzt dürft ihr euch verlinken:




Ich hoffe, es ist alles klar, bei Fragen dürft ihr euch natürlich sofort melden. Ich habe auch eine Facebook-Gruppe erstellt, da könnt ihr euch austauschen, Bilder zeigen, Fragen stellen usw.

 https://www.facebook.com/groups/943433559055963/

Ich wünsche euch einen schönen Freutag.

Nadja

Kommentare:

  1. Ui - du kennst das Herzberg-Festival! (= Klar, wenn du es nicht weit hast ^^ Ich freu mich da jetzt seit drei Jahren drauf - zuletzt waren wir nämlich 2012 bei der großen Matsch-Schlacht dort.
    Ich bin sehr gespannt auf eine gestrickte Decke O.o Bin vollkommener Woll-Legastheniker...
    Ich glaub hier guck ich trotzdem noch ein bisschen ^^
    Liebe Grüße,
    Melly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsche dir viel Spaß auf dem Festival! Und beim stöbern in meinem Blog.
      LG
      Nadja

      Löschen